Zahntechnische Meisterbetriebe der Innungen Arnsberg und Münster
< Aufruf des Verbandes der Privaten Krankenversicherung:
Friday, 14. August 2020 16:45 Uhr Alter: 74 days
Kategorie: Aktuelle Meldungen ZTI

Neuwahlen zum Vorstand der Zahntechniker-Innung Münster

OM Bußmeier bestätigt, Ralf Niggenaber neuer stellv. OM, Detlef Urbaniak neues Vorstandsmitglied, Ludwig Leissing nach mehr als 25jähriger, ehrenamtlicher Tätigkeit verabschiedet


Im Bild v.l.n.r.: Klaus Lindemann, Stv. OM Ralf Niggenaber, OM Uwe Bußmeier, Julia Schlee, Detlef Urbaniak

Nach über 25jähriger Ehrenamtstätigkeit mit großem Dank verabschiedet: Ludwig Leissing

Ralf Niggenaber (stv. OM, l.) und Uwe Bußmeier (OM)

Am 12.08.2020 wählten die Mitglieder der Zahntechniker-Innung Münster ihren Vorstand neu. Im großen Sitzungssaal der Kreishandwerkerschaft Münster, selbstverständlich unter penibler Einhaltung eines konsequenten Hygiene- und Infektionsschutzkonzeptes, entschieden die Mitglieder, wer für die folgende Amtszeit von drei Jahren die Geschicke des Verbands und der zahntechnischen Meisterlabore eintreten soll.

Der neue Obermeister ist der alte: Einstimmig wurde ZTM Uwe Bußmeier im Amt bestätigt.

Zu seinem neuen Stellvertreter wählten die Mitglieder ebenso einstimmig ZTM Ralf Niggenaber aus Lengerich. Ein Novum in der Innung, die für den Regierungsbezirk Münster zuständig ist: Fungierte Niggenaber schon zuvor als Lehrlingswart, so wurde er jetzt in diesem Amt bestätigt und übt dieses nun in Personalunion neben dem stellvertretenden Vorstandsvorsitz aus.

Zu weiteren Vorstandsmitgliedern wurden ebenfalls einstimmig die bisherigen Vorstandsmitglieder ZTMin Julia Schlee und ZTM Klaus Lindemann bestätigt sowie als neues Mitglied des fünfköpfigen Gremiums ZTM Detlef Urbaniak aus Münster gewählt.

Vor den Wahlen galt es Abschied zu nehmen. ZTM Ludwig Leissing hatte als langjähriger stv. Obermeister im Vorfeld erklärt, nach über 25jähriger, ehrenamtlicher Betätigung für den Verband nun in den berufspolitischen Ruhestand eintreten zu wollen. Obermeister Bußmeier würdigte die Verdienste seines nun ehemaligen Stellvertreters in einer Laudatio, die mit großem Beifall von den Anwesenden quittiert wurde. Siehe hierzu gesonderter Teil unten.

Die Neuwahlen werden mit einer strategischen Neuausrichtung der Vorstandsfunktionen und -zuständigkeiten einhergehen, die den veränderten und gestiegenen Anforderungen an eine arbeitsteilige Aufgabenerfüllung im Ehrenamt Rechnung trägt.

Die großen Abstände und das Sitzen an Einzeltischen belastete zur Überraschung der Organisatoren die Diskussionskultur in keiner Weise. Ganz im Gegenteil entspann sich schon zu Beginn im Rahmen des Obermeisterberichts eine äußerst lebhafte Diskussion, die sich natürlich einerseits um die Marktentwicklung und ihre Folgen in Pandemiezeiten rankte, andererseits aber auch zentrale, davon unabhängige Themen wie etwa die stark gestiegene Zahl an zahnmedizinischen Versorgungszentren, den Wandel des Berufsbilds und die Umsetzung von neuen Patientenschutzstandards ins Visier nahm.

Unzählige Informationen waren in der Corona-Hochzeit durch VDZI, KH und Innung zu sichten und für die Betriebe aufzubereiten, Verbandsarbeit und Prozesse in Haupt- und Ehrenamt erheblich umzustrukturieren, Prüfungs- und Ausbildungswesen unter sich permanent ändernden Voraussetzungen zu organisieren. Parallel waren Gespräche mit der Politik über weitere Maßnahmen zu führen. Den Mitgliedsbetrieben wurden vielfältige Hilfen etwa zu Hygiene- und Arbeitsschutzmaßnahmen an die Hand gegeben.

Es sind und bleiben auch für die zahntechnischen Betriebe keine einfachen Zeiten. Gleichwohl verabschiedete der Obermeister seine KollegInnen mit optimistisch und tatkräftig in die Zukunft gerichteten Worten nach dem Motto „Packen wir’s an!"

-------------------------------------------

Die Zahntechniker-Innung sagt "Danke Ludwig Leissing" für mehr als 25 Jahre ehrenamtlichen Einsatz

Sehr viele Jahre hat ZTM Ludwig Leissing neben seiner intensiven betrieblich-unternehmerischen Tätigkeit die Solidargemeinschaft der in der Innung organisierten zahntechnischen Meisterbetriebe ehrenamtlich unterstützt.

Am 20.10.1993 wurde er in den Vorstand der Zahntechniker-Innung Münster gewählt, dem er bis zum 12.08.2020 angehörte.

Er fungierte seitdem auch durchgängig als Vertreter zum VDZI und zum Landesinnungsverband für das Zahntechniker-Handwerk in NRW.

Im Dezember des Jahres 2000 wählten ihn die Mitglieder der Zahntechniker-Innung Münster dann zu ihrem stellvertretenden Obermeister. Dieses Amt hatte er ebenfalls bis zum 12.08.2020 inne.

Mit Wirkung ab Dezember 2000 ernannte ihn seine Innung gleichzeitig auch zum Delegierten zur Kreishandwerkerschaft Münster.

Langjährige Wegbegleiter im Innungsvorstand waren neben den heutigen Vorstandsmitgliedern auch die auf Bundes- bzw. Landesverbandsebene aktiven Herren Kuhles, Borchard, Fröhls und Weers.

Am 24.11.2005 wählten ihn die Delegierten der in der Kreishandwerkerschaft Münster organisierten Handwerksinnungen zum Vorstandsmitglied der Kreishandwerkerschaft. Dort setzte er sich in dieser Zeit erfolgreich für die gemeinsamen Belange von 37 Gewerken in Münster ein. In der Zeit bis zu seinem Ausscheiden im Jahr 2012 wirkte er maßgeblich an einer Neuausrichtung dieser regionalen Handwerksorganisation mit, deren Umsetzung heute Früchte trägt.

Am 18.09.2001 wählten ihn die Vertreter der Zahntechniker-Innungen in NRW zum Mitglied des Vorstandes des Landesinnungsverbandes für das Zahntechniker-Handwerk NRW. Dieses Amt übte er bis 2010 aus. Im Landesverband NRW fungierte er zudem bis zum 12.08.2020 als Mitglied der Kommission, die die Vergütungsverhandlungen mit den Landesverbänden der gesetzlichen Krankenkassen vorbereitet und durchführt.

Erstmals am 21.02.2007  - zu diesem Zeitpunkt noch als Stellvertreter Mitglied der Versammlungsleitung des Verbandes Deutscher Zahntechniker-Innungen - übernahm er die Leitung der Delegiertenversammlung des VDZI. Eine Premiere mit Folgen: Am 27.11.2007 wählten die Delegierten der deutschen Zahntechniker-Innungen ihn dann fortan bis zum von ihm erklärten Eintritt in den ehrenamtlichen Ruhestand durchgehend zum Versammlungsleiter.

In allen seinen ehrenamtlichen Funktionen zeichnete Herrn Leissing neben hervorragender Sach- und Fachkenntnis und großer Anerkennung durch seine Kolleginnen und Kollegen besonderes auch seine überaus besonnene, ruhige sowie auf vermittelnden Ausgleich und Integration gerichtete Amtsführung aus.

Die in für ihn besonders bedeutsamen demokratischen Strukturen von ihm maßgeblich mitgestalteten verbandspolitischen Ziele und Maßnahmen verfolgte und erreichte er zwar gern nach außen geräuschlos gleichwohl mit Konsequenz, Beharrlichkeit und Weitblick.

Die Gestaltung und Erhaltung eines transparenten, fairen und qualitätsorientierten Wettbewerbs im Markt für zahntechnische Leistungen waren ihm bei seiner Verbandsarbeit ein besonderes Anliegen.

Die zahntechnischen Meisterbetriebe im Regierungsbezirk Münster und darüber hinaus sind ZTM Ludwig Leissing zu großem Dank für seinen Einsatz zum Wohl des Zahntechniker-Handwerks verpflichtet.

VorstandskollegInnen und Kollegen sowie Geschäftsführung der Innung bedanken sich sehr herzlich bei ihm für die erfolgreiche, stets sehr kollegiale, faire und partnerschaftliche Zusammenarbeit.

Mit nun eintretendem „ehrenamtlichen Ruhestand“ wird der leidenschaftliche Harleyfahrer nun etwas mehr Zeit haben für Familie und Hobbies, hoffentlich bald wieder Schützenfeste feiern und dem Motorrad vermehrt Auslauf gönnen.


Aktuelles:

20.10.20 11:40

MDR - Sinnvolle Qualitätssicherung oder verordnete Bürokratie

Zahntechniker-Innung Ostwestfalen-Lippe schult Mitgliedsbetriebe


Kat: Aktuelle Meldungen, Aktuelle Meldungen ZTI, Aktuelle Meldungen Arnsberg, Aktuelle Meldungen ZTI OWL
8.10.20 13:55

Gute Nachricht für gesetzlich Versicherte:

Deutliche Festzuschuss-Erhöhung seit 01.10.2020!


Kat: Aktuelle Meldungen, Aktuelle Meldungen ZTI, Aktuelle Meldungen Arnsberg, Aktuelle Meldungen ZTI OWL
8.10.20 13:43

Auf dem gemeinsamen Weg - die Berufsbildung dem strukturellen und digitalen Wandel anpassen

2. Dentaler Berufsbildungsgipfel des VDZI


Kat: Aktuelle Meldungen, Aktuelle Meldungen ZTI, Aktuelle Meldungen Arnsberg, Aktuelle Meldungen ZTI OWL